Nordperu-Vortrag am 17.04.2016 um 15 Uhr

CCL Peru Foto: Jan LederbogenCCL Peru Foto: Jan LederbogenCCL Peru Foto: Jan LederbogenCCL Peru Foto: Jan Lederbogen

STUDIENREISE PERU 2016 – PYRAMIDEN UND SCHÄTZE IN NORDPERU

Am Sonntag, den 17. April 2016 um 15.00 h stelle ich im Museum für Völkerkunde Hamburg eine für September 2016 geplante Studienreise vor, die ich als Reiseleiterin begleiten werde. Es geht in das Forschungsgebiet des deutschen Sammlers Hans Heinrich Brüning, der von 1875 bis 1925 in Nordperu lebte. Objekte seiner Sammlung befinden sich auch im Völkerkundemuseum Hamburg und sind in der Ausstellung “Schätze der Anden” zu sehen. In diesem zweiten Vortrag geht es vor allem um die Aktivitäten Brünings in Nordperu, aber auch um die Schätze der nordperuanischen Vor-Inka Kulturen Moche, Lambayeque und Chimú mit ihren Pyramiden und Tempeln, sowie den genauen Ablauf der Reise im September 2016. Höhepunkt der Reise wird der Besuch des Museo Brüning und dessen Ausgrabungsstätte Huaca Chotuna in Lambayeque sein. Das Museum für Völkerkunde Hamburg steht in enger Kooperation mit diesem Museum und es besteht somit die Möglichkeit eines intensiven Austausches mit dessen Team. Die einzigartige Reise führt die Teilnehmer nicht nur in den Norden Perus, sondern auch durch die wunderbare Landschaft der Anden nach Cajamarca, wo das Inka-Imperium ein jähes Ende fand.

Der Reiseveranstalter INCA TRAVEL wird anwesend sein und über die technischen Reisedetails informieren.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit INCA TRAVEL und dem Museum für Völkerkunde Hamburg statt. (Großer Hörsaal, 15.00 h)

This entry was posted in Altamerikanistik, Ethnologie, Lateinamerika, Museum, Peru, Reise.